HIS-Data Kurfürstentum Köln

Kurfürstentum Köln

HIS-Data 1205

Daten

Kurfürstentum Köln
Daten

Namen

ndl. Keulen, frz. Cologne -
Erzstift -
Kurköln -

Zugehörigkeit

13. Jahrh. - 1512 -
1512-1801 Köbler 1990 S. XIII

Status

13. Jahrh. - 1801 Gebhardt 1970 2, S. 769

Umfang

Landesteile
Oberstift: Amt Rheinberg u.a.
Niederstift
Recklinghausen, Vest
Westfalen, Herzogtum
Lehen
Alpen
Bedburg
Bilstein
Erbvogtei Köln
Garsdorf
Grebben (?)
Hackenbroich
Helfenstein
Hönnepel
Roesberg
Wevelinghoven
u.a.
Eigenbesitz
Alpen1353-61 und 1373-78 Aders 1977 Nr. 295, 312
u.a. -

sonstige Rechte

seit 1422 belehnten die Erzbischöfe die Freigrafen in Westfalen für das Reich Loewe 1913 S. 37

Beendigung

1802/1803aufgehoben -
beteiligt Vorgang Umfang
Frankreich Teilausgliederung
  • linksrheinische Besitzungen
Wied-Runkel
  • Amt Altenwied
  • Amt Neuenburg
Hessen-Darmstadt
Haus Arenberg
Nassau-Usingen -

Literatur

Geschichte des Erzbistums Köln. - Köln 1972-
Handbuch des Erzbistums Köln / Hrsg. vom erzbischöflichen Generalvikariat. - Köln 1966. - 2 Bde.
Walter, Ferdinand: Das alte Erzstift und Reichsstadt Cöln : ihre geistliche und weltliche Verfassung und ihr Recht. - Bonn
1. Entwicklung ihrer Verfassung vom 15. Jahrhundert bis zu ihrem Untergang. - 1866 (m.n.e.)
Allgemeine Encyklopädie: CÖLN, das Kurfürstenthum. - 1828
Stand: 23. März 2018 © Hans-Walter Pries