Lippe-Departement

HIS-Data

Daten

Lippe-Departement
Daten

Namen

1811 Département de la Lippe Memorial administratif Lippe 1811
1811 Lippe-Departement Memorial administratif Lippe 1811

Entstehung

28.04.1811 gebildet. Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6700 p. 384
28.04.-14.07.1811 provisorische Verwaltung durch den Präfekten des früheren Ems-Departements Kohl/Richtering 1964 S. 221 Anm. 9. - Junk 1991 S. 33
15.07.1811 Aufnahme der Tätigkeit Memorial administratif Lippe 1811 Nr. 1 Supp.
beteiligt Vorgang Umfang: Arrondissements Belege
Ober-Issel-Departement Teileingliederung Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6700
Issel-Mündungen-Departement Teileingliederung
Departement der West-Ems Teileingliederung

Zugehörigkeit

28.04.1811-1813
  • generell: Frankreich
  • gerichtlich: Appellationshof Lüttich (wie Roer-Departement)
  • militärisch: 25. Militärdivision
    • Artillerie: Direktion Maastricht
  • polizeilich: Generalkommisariat Hardenberg
  • Bauverwaltung: Direktion Köln (Roer-Departement)
Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6700 p. 384f.. - Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6722 p. 405ff.

Die in der Literatur oft fälschlich zu findende Annahme, das Lippe-Departement gehörte zum Generalgouverneur für die hanseatischen Departements bzw. dessen Vorgängerin, trifft nicht zu. Siehe dazu die Belege zu deren Umfang. Ebenso Geschichte Wechsel Gesetzgebung 1820 S. 141. - Auch die Ansicht, das Lippe-Departement gehöre zum Generalgouverneur für die holländischen Departements kann nicht aufrecht erhalten werden. Vielmehr wurde gegenüber Holland ausdrücklich eine Zollgrenze eingerichtet: Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6722 p. 409. Es tritt vielmehr eine Anbindung an das linksrheinische Roer-Departement in den Vordergrund.

Status

28.04.1811-1813 Departement Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6700

Umfang

1811
Arrondissements
Münster
Neuenhaus
Rees
Steinfurt
Bull. lois France 4. sér. t.14 No. 6700

Beendigung

November 1813 aufgelöst. Scotti 1842 3, S. 187
beteiligt Vorgang Umfang: Arrondissements Belege
Regierungskommission Münster Teilausgliederung Scotti 1842 3, S. 187
- Aufhebung Bär Osnabrück 1901 S. 169
Stand: 30. Juli 2016 © Hans-Walter Pries