HIS-Data
Seckendorff: Teutscher Fürsten-Staat HIS-Data
5226-2-7-20
Inhalt
 

 
  • Titel; Vorrede
  • Erster Theil. - S. 1
    • Vorbericht: Von Beschreibung eines Landes und Fürstenthums insgemein, und nach seiner sichtbaren und äusserlichen Beschaffenheit. - S. 1
    • Cap. 1. Von dem nahmen, ursprung und gelegenheit eines fürstenthums und landes. - S. 6
    • Cap. 2. Von denen ab- und eintheilungen, auch zugehörigen stücken eines landes. - S. 8
    • Cap. 3. Von der Arthafftigkeit und Fruchtbarkeit des Landes. - S. 17
    • Cap. 4. Von denen Leuten und Einwohnern des Landes, und deroselben Eigenschaften. - S. 19
  • Anderer Theil. Von der Regierung und Verfassung eines Landes und Fürstenthums in geist- und weltlichem Stande. - S.  31
    • Cap. 1. Von der Landes-Fürstlichen Regierung, Hoheit, und Botmäßigkeit insgemein. - S. 31
    • Cap. 2. Von der Maasse der Landes-Fürstlichen Hoheit, in ansehung Käyserlicher Majestät und des Reichs. - S. 41
    • Cap. 3. Von der Maasse der Landes-Fürstlichen Hoheit, oder Regierung, welche durch Verordnung der Vorfahren, oder gewisse Verträge, und altes Herkommen, wegen anderer hohen Personen und Stände, mit denen ein Landes-Herr befreundet oder benachtbart ist, verursachet wird. - S. 50
    • Cap. 4. Von der Maasse der Landes-fürstlichen Hoheit und Regierung, welche aus etlichen Rechten, und befügnissen der Stände und Unterthanen des Landes und Fürstenthums herkömmet. - S. 57
    • Cap. 5. Von der Administration und Verwaltung des weltlichen Regiments, nach vorher gesetzter Maasse, wie solche dem Landes-Herrn obliege, und er darzu Räthe und Diener gebrauche. - S. 75
    • Cap. 6. Von Bestellung einer Rath-Stuben, oder der Cantzler und Räthe, und der Cantzeley. - S. 87
    • Cap. 7. Von dem ersten Haupt-Punct der Regierung, welcher bestehet in Erhaltung der Landes-Fürstlichen Herrschafftlichen Macht, und hoheit an sich selbsten. In welchen Stücken, und auf was Weise solche der Landes-Fürst vor sich, und durch seine Räthe beobachten und führen lasse. - S. 107
    • Cap. 8. Von dem andern Haupt-Punct der Regierung, welcher bestehet in Aufrichtung guter Ordnung und Gesetze für die Wohlfarth und gemeinen Nutz des Vaterlandes. - S. 203
    • Cap. 9. Von dem dritten Haupt-Punct der Regierungs- Geschäffte, welcher bestehet in der höchsten Gerichtbarkeit des Landes-Fürsten oder Herrn, in Ertheilung der Justitz, und gebührlicher Aufsicht über die andern Gerichte in seinem Lande. - S. 232
    • Cap. 10. Von dem vierdten Punct der Regierungs-Geschäffte, nemlich der Handhabung, und denen darzu sonderbar erforderten äusserlichen Mitteln, wodurch der Landes-Fürst, nach denen vorher gesetzten dreyen Stücken, seinen Stand und Hoheit, seine Ordnungen und Gesetze, und denn seine Gerichtbarkeit wider die Säumigen, Ungehorsamen, und Gewalt-Ubenden, zu Schutz der Frommen, und Verschaffung dessen, was recht und gebührlich ist, behauptet. - S. 258
    • Cap. 11. Von dem Landes-Fürstlichen Regiment in geistlichen Sachen, worinnen solches insgemein bestehe, und wie weit sichs erstrecket. - S. 280
    • Cap. 12. Von der Verwaltung und Führung des geistlichen Regiments, was ein Landes-Herr selbst hierbey in acht nehme und verrichte, und wie er darzu ein Geistlich- oder Kirchen-Consistorium bestelle. - S. 301
    • Cap. 13. Von Bestellung und Beschaffenheit der Kirchen-Ämter. - S. 312
    • Cap. 14. Von Bestellung, Ordnung und Beschaffenheit der Schulen, hoher und niederer. - S. 329
    • Cap. 15. Von den sonderbaren Mitteln und Wegen, dadurch die Ordnung und Verwaltung des Geistlichen Regiments gehandhabet wird. - S. 349
  • Dritter Theil [noch nicht übertragen]
  • Vierter Theil [noch nicht übertragen]
  • Additiones
Ein Gesamtinhaltsverzeichnis fehlt in der Vorlage und wurde daher hier aus den Übersichten der einzelnen Teile zusammengestellt.
HIS-Data 5226-2-07-2: Teutscher Fürsten-Staat: Gesamtinhalt HIS-Data Home
Stand: 6. April 2017 © Hans-Walter Pries