Entstehung
01.01.1975 gebildet Ges.-VOBl. NW 1974 S. 420
Rechtsnachfolgerin des Amtes Rheine (Kreis Steinfurt)

Zugehörigkeit
01.01.1975- Kreis Steinfurt (1975) Ges.-VOBl. NW 1974 S. 423

Status
01.01.1975-1978 Stadt (Nordrhein-Westfalen) Ges.-VOBl. NW 1974 S. 420
01.01.1979- große kreisangehörige Stadt (Nordrhein-Westfalen) s.d.

Umfang: Ortsteile
-1975 1975-
Rheine, Stadt (1327) Rheine, Stadt
Elte Elte
Heine
Feldkante
Mesum Mesum
Rheine links der Ems Bentlage
Catenhorn
Dutum
Hauenhorst
Wadelheim
Rheine rechts der Ems Altenrheine
Eschendorf (Kibitzhaide)
Gellendorf
Rodde

Umfang: Änderungen, Fläche, Bevölkerung
Datum Änderung Fläche km 2 Wohnbevölkerung Belege
beteiligt Art +/- Gesamt +/- Gesamt
01.01.1975 Elte Teileingliederung + 26,52 - + 1.349 - Ges.-VOBl. NW 1974 S. 420. - Neugliederung NW 1980 S. 314
Rheine, Stadt (1327) Eingliederung + 19,14 - + 50.558 -
Emsdetten Teileingliederung + 0,00 - + 1 -
Mesum Teileingliederung + 20,43 - + 6.077 -
Rheine links der Ems Teileingliederung + 37,02 - + 7.493 -
Rheine rechts der Ems Teileingliederung + 43,48 146,59 + 6.422 71.900

Aktuelle Informationen


HIS-Data 2646: Stadt Rheine (1975)Diese Datei ist Teil eines Framesets: Set laden HIS-Data Home
Stand: 23. Juni 2002   © Hans-Walter Pries