HIS-Data
Home | Suche
Zedler: Decretum, der Ausspruch HIS-Data
5028-7-377-1
Titel: Decretum, der Ausspruch
Quelle: Zedler Universal-Lexicon
Band: 7 Sp. 377
Jahr: 1734
Originaltext: Digitalisat BSB Bd. 7 S. 210
Vorheriger Artikel: Decretum, ein Abscheid
Folgender Artikel: Decretum in Jure Canonico
Siehe auch:
Hinweise:
  • Allgemeine Bemerkungen zur Textgestaltung siehe Hauptartikel

  Text  
  Decretum, der Ausspruch, den der Richter zwischen denen streitenden Personen giebet; differirt von einer sententia definitiua, welche  
 
1. allezeit eine Entbindung oder Verdammung in sich faßt;
2. ein Urtheil ohne beschehene Einlassung, niemahls, und wieder
3. einen abwesenden
 
  Decret, wird auch von denen Zwistigkeiten gebraucht, die von einem Vorbeschieds-Collegio entweder ex officio entschieden, et partibus Dissentientibus decretirt; oder auch in Caussa pupillari zur Sicherheit des Tutoris der Consens und Decret des gantzen Collegii, als Ober-Vormündere, ertheilet und beschieden wird, Differirt; vom Recessu, welcher auf diejenigen Puncte gerichtet, darüber mit Bewilligung beyder Partheyen verglichen, und transigiret worden.  
     

HIS-Data 5028-7-377-1: Zedler: Decretum, der Ausspruch HIS-Data Home
Stand: 28. Januar 2012 © Hans-Walter Pries